informationen:blog:windows_95_befehlssammlung

Befehlssammlung Windows 95

Nostalgie? Nein. Einige Maschinen die wir betreuen laufen noch mit diesem hochbetagten Betriebssystem.

Wer mag kann sich diesen Artikel gerne zu Gemüte führen. Ich selbst muss gestehen das es mitunter Spaßig ist, in die Vergangenheit der Betriebssysteme zu schauen. Mal abgesehen davon, dass Windows 95 auf einem alten Toshiba Laptop mit irgend was um die 100 MB RAM innerhalb 10 Sekunden startet. Da können sich andere Betriebssysteme eine Scheibe abschneiden ;)

Auch bei Maschinen wird unter Windows 95 der TEMP Ordner immer größer. Eine kleine Erweiterung der Autoexec.bat sorgt dafür, dass bei jedem Startvorgang der Ordner geleert wird. Da ich gerade mittels einer Live CD auf der Maschine bin, taucht an dieser Stelle VIM als Editor auf. Man kann das ganze auch mit EDIT oder Notepad unter Windows machen.

vim /media/hda1/autoexec.bat

Damit öffnet man die Datei autoexec.bat auf dem Laufwerk C: Unter Windows, C:\autoexec.bat mit einem der oben genannten Editoren öffnen. An das Ende der Datei in eine neue Zeile folgendes eintragen:

deltree /y C:\windows\temp\*.*

Durch diesen Befehl wird bei jedem Startvorgang alles unter C:\windows\temp\ gelöscht.

Nur der Vollständigkeit wegen die Datei für W2K, XP und bei NT4 sollte das auch passen. Als erstes eine beliebige .bat datei anlegen. Für dieses Beispiel die beliebig.bat. Folgendes in die Datei schreiben:

rd c:\windows\temp /s /q 
md C:\windows\temp

Danach diese Datei in den Autostart verschieben. Vorher natürlich prüfen ob \temp auch das richtige Verzeichnis ist.

Bei der Herstellung der Installationsmedien und Handbuch wurde vermutlich nicht darauf geachtet, dass diese nach über 20 Jahren noch lesbar sein müssen. Manche Lagerung trägt ihr übriges dazu bei. Seis drum.

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Datei auf ein Installationsmedium zu bekommen oder das Installationsmedium vor der Installation auf die Festplatte. Dazu vielleicht später mehr. Wichtig ist, auf dem Installationsmedium muss sich im root Verzeichnis die Datei Msbatch.inf befinden. Diese muss folgenden Inhalt haben:

[Setup]
ProductType=1

Man beachte die zwei Leerzeilen am Ende! Diese sind wichtig. Startet man danach die Installation, wird nicht mehr nach der Nummer gefragt. Man findet den CD-Key nach der Installation in der Registrierung unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion unter dem Eintrag ProductID.

Fangen wir einfach an und kopieren eine Datei

xcopy Datei1.txt C:\Datei1.txt

Danach ein Verzeichnis mit Unterverzeichnissen

xcopy A:\Ordner1 C:\Ordner1 /s

Und jetzt noch mit allen versteckten, defekten usw :)

xcopy A:\Ordner1 C:\Ordner1 /R/E/I/S/C/H