informationen:blog:dedizierter_server_langsamer_verbindungsaufbau_und_timeouts_ipv6

Timeouts und langsame Verbindung IPv6

Bei zwei Servern aus einem Rechenzentrum in Frankfurt ist aufgefallen, dass der Verbindungsaufbau via IPv6 mehr als wackelig läuft. Selbst die Verbindungen innerhalb des Rechenzentrums waren sehr langsam oder wurden garnicht erst aufgebaut. Aufgefallen ist das ganze bei der Installation von Software mittels apt.

Abhilfe schafft die Priorisierung zurück auf IPv4. Dazu die Konfigurationsdatei von getaddrinfo bearbeiten.

# vim /etc/gai.conf

Darin den Eintrag

#    For sites which prefer IPv4 connections change the last line to
#
#precedence ::ffff:0:0/96  100

ändern in

#    For sites which prefer IPv4 connections change the last line to
#
precedence ::ffff:0:0/96  100

Damit hat IPv4 wieder den Vorrang und die Routen liefen wieder flüssig.